Diese Website verwendet Cookies.

Diese Cookies dienen dazu die Funktionalität und das Benutzererlebnis der Website zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können aber auch widersprechen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bei Nutzung unserer Seite oder bei Klick auf OK akzeptieren Sie den Gebrauch von Cookies.

Ready for new perspectives
Never mix up movement with action

Erweitertes Team

Angela Feigl, Mag. rer. soc. oec. & DEA (research masters) Senior Consultant

Menschen zu helfen, mit Freude zu lernen, Neues zu erleben und Horizonte zu erweitern, hat mich schon während meines Studiums begeistert. Der Schwerpunkt Systemtheorie und Verhaltenswissenschaftlich orientiertes Management hat den Funken springen lassen. Mit dieser Vision bin ich über 20 Jahre mehrmals um die Welt gereist, um Organisationen dabei zu unterstützen, sinnvoll und sinnhaft Transformation, Empowerment und Kompetenzentwicklung einzusetzen. Dabei lege ich besonderen Wert darauf, zu betonen, wie wirksam es ist, wenn die Talentmanagement-Rolle holistisch aufgebaut ist, von Recruitment zur strategischen Businessmodell-Transformation, und damit alle wirtschaftlichen Funktionen und Prozesse im Unternehmen aktiv unterstützt.

Als Leadership-Coach und Trainerin sowie Instructional Design Architect habe ich mich auf den Bereich Learning Technologies und Experience Based Learning spezialisiert: damit Lernen nicht ein weiteres “to do” ist, sondern spielerisch, positiv und zielführend in den Arbeitsalltag integriert werden kann.

Dafür begeistere ich mich ganz besonders:

  • Wie können wir helfen, emotionale Intelligenz und Empathie zu fördern, als Schlüssel für die positive Zusammenarbeit von bis zu 5 Generationen in der Arbeitswelt?
  • Was ist der "new way of work" und wie können Anpassungsfähigkeit und Resilienz bei der Suche danach helfen?
  • Wie kombinieren wir Sinn und Spaß in Prozessen? Denn wenn Menschen etwas gerne machen, machen sie es auch gut – und vice versa!
  • Wie kann Lern-Technologie "Lifelong Learning on Demand" unterstützen?
  • Wie kann jedes Unternehmen – ob groß oder klein – eine lernende Organisation werden und Werkzeuge wie Working out Loud und Workflow Learning für mehr Performance effektiv einsetzen?

Marc Heim

Nach dem Psychologie Studium und langjähriger therapeutischer Tätigkeit im klinischen Bereich zog es Marc Heim vermehrt Richtung Wirtschafts- und Unternehmenspsychologie.

In nationalen und internationalen Unternehmen brachte Marc Heim in über 10-jähriger Selbständigkeit seine Kompetenzen unter anderem in folgenden Bereichen ein:

  • Management und Executive Assessment
  • Führungs-, Team- und Organisationsentwicklung
  • Change-Management und Kulturentwicklung
  • Talentmanagement & Succession Planning
  • Coaching und Ressource Management
  • Strategisches Innovations Management

Durch seine langjährige und breite Erfahrung nahm er die Aufgabe als Head Corporate Management Development in einer internationalen Firma an. Diese Tätigkeit umfasste die Bereiche Europa, China und Indien.  Durch seinen zusätzlichen Abschluss in Strategischem Innovations-Management übernahm er auch Projekte im Bereich Agile Development und Agile Leadership.

Nach dieser Tätigkeit widmete sich Marc Heim wieder vermehrt der Selbständigkeit mit dem Fokus auf das Thema New Work. Stets ist es ihm ein Anliegen, neue Impulse für Wachstum und Fortschritt in die Wirtschaft einzubringen.

Alexandra Ruhfass

Aufgewachsen in einem Familienunternehmen erwuchs in ihrer Arbeit sehr früh die Neugierde und das Interesse für die Geschichte, die Organisationskultur und die gelebten Werte eines Unternehmens.

Sie glaubt an die Selbsterneuerungskraft von Organisationen in Veränderungsprozessen, hat den unternehmerischen Gesamtkontext im Blick und hebt die Menschen in den Fokus ihrer Arbeit.

Seit fast 20 Jahren ist sie unterwegs auf dem Weg der systemischen Personal- und Organisationsentwicklung und hat dabei in unterschiedlichen Funktionen in Organisationen vom Mittelstand bis zum Großkonzern und nun seit mehr als 9 Jahren als selbständige Beraterin, Trainerin, Coach und Mediatorin ihre Erfahrungen gesammelt.

Als ausgebildete Sozialwissenschaftlerin begann ihre systemische Reise, die sie in verschiedenen Weiterbildungen intensivierte, wie z.B. systemische Organisationsberaterin und zertifizierter systemischer Coach bei Dr. med. Univ. Prof. Fritz B. Simon und Prof. Dr. König / Dr. Volmer. Hinzu kamen die zertifizierte Wirtschaftsmediatorin, gruppendynamische und erlebnispädagogische Ausbildungen, das Züricher Ressourcen Modell (ZRM) bei Dr. Maja Storch sowie agile Arbeitsformen, wie u.a. Design Thinking. Zusätzlich zu ihrer Beratertätigkeit ist sie als Lehrbeauftragte an unterschiedlichen Hochschulen im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung tätig.

Michael Kleinhagauer

Michael Kleinhagauer besitzt langjährige Managementerfahrung als Vorstand bzw. Geschäftsführer in global agierenden Großunternehmen wie auch Familienunternehmen. Er war über 15 Jahre international in verschiedenen Managementfunktionen in globalen Großkonzernen tätig.

Seine Erfahrungen reichen von der Entwicklung von Unternehmensstrategien, Aufbau neuer Geschäftsfelder bis hin zu Business Transformation von Unternehmen, wie auch Restrukturierungsaufgaben oder Krisenmanagement in global agierenden Technologieunternehmen.
Auf dem Gebiet Service Excellence kann er auf eine sehr breite und langjährige Erfahrung zurückgreifen – vom Aufbau neuer Geschäftsfelder, über Effizienzsteigerung bis hin zur Optimierung der Kundenorientierung reicht hier seine persönliche Expertise.

Diese breiten Erfahrungen bilden solide Bausteine für Veränderungsprojekte und stellen somit stabile Transformationsprozesse sicher.

Sabine Werner

Die Suche nach dem Verständnis von sich und der Umwelt zeigte ihr eine bunte Welt der Hochbegabten, Hochsensiblen, Hochsensitiven, Vielbegabten und Scannern. Als sie erkannte, selbst dort zuhause zu sein, verknüpften sich lose Lebens-Puzzleteile und machten ihr Leben unglaublich reich und erklärbar.

Hierfür holt sie Menschen wertschätzend und ganzheitlich ab und begleitet sie lösungsorientiert auf ihrem Entwicklungsweg. Einem Weg der Selbstannahme und bewussten Neuausrichtung Ihrer Persönlichkeit, sowie dem Erkennen und Annehmen ihrer Gaben und Fähigkeiten.

Nach einer kaufmännischen Ausbildung ging sie in die Softwareentwicklung und über Projektleitung und Datenschutz fand sie zum Coaching. Heute arbeitet sie als Projekt-Coach, Systemische Business Coach und emTrace-Emotionscoach.

Die positiven „Licht-Impulse“ dienen als Gegengewicht zu einer immer lauter werdenden Welt und zur Innenschau. Gedankenanstöße begleiten Veränderungsprozesse, machen Mut und lenken die Perspektive auf andere Themen, welche über einen Impuls bei uns als Podcast veröffentlicht werden.

Sebastian Wächter


... spricht nicht nur über Change, sondern hat ihn selbst erlebt

Ein falscher Schritt beim Wandern wird Sebastian Wächter zum Verhängnis. Er stürzt und bricht sich das Genick. Diagnose: Querschnittslähmung. 95 Prozent seiner Muskeln sind betroffen. Somit beginnt im Alter von 18 Jahren sein persönlicher radikaler Veränderungsprozess.

Das passierte 2007  -  wollen Sie weiter lesen? 

Dann klicken Sie bitte hier

Jennifer Ruhfus (BSc.; MSc.)

hat ein ausgesprochen internationales Profil. Geboren in den USA, Schullaufbahn in den USA und in Deutschland, englischsprachiges Bachelorstudium (International Business) in den Niederlanden und in Australien, englischsprachiges Masterstudium (Organization Studies) an der Universität Innsbruck; ausgezeichneter Abschluss. Parallel zu Schule und akademischer Ausbildung konnte sie regelmäßig berufliche Erfahrungen gewinnen. Ihre Hobbys – Team Sport, Bergsteigen, Outdoor – haben sie schließlich in die Beraterwelt geführt: fünf Jahre ist Jennifer Ruhfus als selbstständige Prozesstrainerin in der Outdoor Branche tätig gewesen. Diese Erfahrungen, ihr akademischer Hintergrund, ihre „open mindedness“ als Person und das von ihr bisher gezeigte berufliche Engagement lieferten eine gute Grundlage für ihren Start als Beraterin bei der Transformation Management GmbH. Über zwei Jahre konnte sie bei zahlreichen Projekten in den Bereichen Führungskräfteentwicklung, Talent Management und Outdoor-Veranstaltungen ihre Kompetenzen auch für die Weiterentwicklung des Unternehmens einsetzen. Nun ist sie weiterhin Teil unseres erweiterten Teams und unterstützt tatkräftig in verschiedenen Projekten.

 

Stefan Hebecker

Nach dem Studium der Wirtschaftsmathematik Projekttätigkeit als Senior-Berater bei Arthur Andersen für Energieversorgungsunternehmen und Unternehmen der Mineralölbranche. Mehr als 20 Jahre hatte Stefan Hebecker verschiedene Leitungspositionen im Personalwesen inne. Zuletzt verantwortete er die gesamte Personalarbeit für die Region Deutschland/Österreich/Schweiz in einem der größten globalen Unternehmen der Mineralölbranche. Daneben weitere Positionen in verschiedenen Aufsichtsgremien.


Neben der operativen Führung des Personalbereichs waren ganz besonders strategische HR-Themen und Projekte wie  

  • das Talent- und Nachfolge Management
  • das Performance Management
  • die HR Organisationsentwicklung sowie
  • Transformations- und Restrukturierungsprojekte

Schwerpunkte seiner Tätigkeit. Die unmittelbare Nähe zu den Geschäftsbereichen und deren Verantwortlichen haben immer zu praktisch umsetzbaren Lösungen geführt, die die Organisation weiterentwickelt aber nicht überfordert haben.

Dr. Monika Picker

PCC (Professional Certified Coach) 

Durch 20 Jahre Auslandsaufenthalt und Arbeit mit Top Executives kennt Monika Picker nicht nur die Themen – ständige Veränderung, Selbstmanagement und gezielte Förderung von Potential – sondern auch den Alltag von Expats aus eigener Erfahrung. Ein rechtswissenschaftlicher und ein sozio-kultureller Universitätsabschluss geben ihr dazu auch das fachliche Fundament.

Von 2018 bis 2019 war Monika Picker Präsidentin der Internationalen Coach Federation ICF Deutschland.

 

Herbert Taxer


Als leidenschaftlicher Bergführer begleitet Herbert uns bei nahezu allen Outdoorprogrammen - fordernd und bedachtsam zugleich. Immer zu einem guten Schmäh aufgelegt und von viel Lebenserfahrung geprägt, bringt er die TeilnehmerInnen dazu, nicht nur die Natur zu genießen, sondern auch über sich selbst nachzudenken.