Diese Website verwendet Cookies.

Diese Cookies dienen dazu die Funktionalität und das Benutzererlebnis der Website zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können aber auch widersprechen. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bei Nutzung unserer Seite oder bei Klick auf OK akzeptieren Sie den Gebrauch von Cookies.

Ready for new perspectives
The important thing is not to stop questioning

Rudolf F. Binderlehner

MBA, akad. Business Manager

Senior Consultant

 

“Great Leaders are toughtful and conscious, not impulsive and reactiv“

 

Bereits in meinen ersten Berufsjahren, durfte ich Leadership durch 2 Geschäftsführer erfahren, welche mich früh förderten und mich in meiner beruflichen Entwicklung unterstützten. Die gestalterische Arbeit einer Führungskraft sowie die Dynamik und das Gelingen von Veränderungsvorhaben in Unternehmen, weckten in mir die Neugier, Verantwortung zu übernehmen und mich in diesen Schwerpunkten zu entwickeln.

Berufsbegleitend baute ich an der Universität Klagenfurt im Rahmen der universitären Ausbildung meine Kompetenzen in den Bereichen der Organisation, Personal- und Managemententwicklung auf. Ein Schwerpunkt dabei war das Change- und Transformation Management sowie der Zugang der systemischen Perspektive für die Bewältigung zukünftiger Herausforderungen in einer dynamischen, agilen und globalisierten Umwelt.

Mit diesem Rüstzeug ausgestattet, wechselte ich als Berater zur damaligen Transformation Consulting Group, wo ich dieses Wissen in Projekten anwenden sowie vertiefen und weiterentwickeln konnte. Diese Tätigkeit mündete in einer Fixanstellung bei einem mittelständischen Unternehmen, wobei in zwölf Jahren von der strategischen Neuausrichtung, der Geschäftsführertätigkeit, der dynamischen Organisationsentwicklung sowie bei der erfolgreichen Platzierung eines Start Ups am europäischen Markt das operationale Know How weiter ausgebaut wurde.

Als „Heimkehrer“ zu der nunmehrigen Transformation Management AG, freue ich mich sehr, unsere internationalen Kunden bei deren Herausforderungen zu unterstützen. Gemeinsam, mit Engagement in der Sache und Vertrauen in der Zusammenarbeit, gilt es zusammen die beste Lösung zu erarbeiten.

 

In meiner Beratungstätigkeit beschäftigte ich mich mit folgenden Fragen:

  • Wie können Veränderungsvorhaben in einer dynamischen und systemerhaltenden Organisation nachhaltig umgesetzt werden, um den gewünschten Erfolg zu gewährleisten?
  • Wie müssen Lernprozesse in Organisationen gestaltet sein, um Inhalte überall, zu jeder Zeit und für die jeweilige Anforderung zur Verfügung zu stellen, um MitarbeiterInnen bestmögliches Lernen und persönliche Entfaltung zu ermöglichen?
  • Die besten Talente zu identifizieren, zu führen und diese zu fördern ist eine permanente Herausforderung für Führungskräfte. Welche Ideen braucht das Unternehmen, die MitarbeiterInnen auch nachhaltig an das Unternehmen zu binden, um bei Bedarf auf das benötigte Talent zurückgreifen zu können?
  • Welche Rahmenbedingungen müssen große Organisationen jungen Talenten bieten, um auch am Arbeitsmarkt gegen hippe und junge Start Ups zu bestehen – Stichwörter: flexibler Arbeitsplatz, Arbeitszeiten, Work-Life-Balance, Umgang von kontrollverwöhnten Führungskräften mit diesen losen Strukturen?
  • Wie kann man jene Führungskräfte bestmöglich unterstützen, welche das Verständnis einer Organisation als „Maschine“ haben, den Blickwinkel zu schärfen und sich Leadership-Qualitäten für komplexe und dynamische Umfelder anzueignen?
  • Wie können Change-Leader bei Transformationsprozessen in Unternehmen bestmöglich mit Kritik, Ängsten und Veränderungsresistenz in der systemischen Hierachie umgehen und das Zukunftsbild verständlich vermitteln?